Das Gedächtnis der Lücke.

 

IMG_4327

Eine Lücke, die vorher etwas war – oder die in Gedanken etwas werden sollte – hat ein Gedächtnis. Lückenlesen ist so etwas wie Spurenlesen und bestimmt erlernbar. Ich möchte es so gern können, denn dann wäre mehr zu verstehen. Oder?

Außerdem: There is a crack in everything, that’s how the light gets in. Doch das nur nebenbei bemerkt.

Eine Lücke ist mehr als das, was weg ist. Sie hat ein Gedächtnis und weiß es noch. Sie birgt Spannung, ein Feld mit Informationen und Bildern. Und manchmal mit Erinnerungen.

Mitunter gibt es auch eine Brücke, die wichtig ist. Über die Lücke hinweg, auch über eine Lücke, die immer schon da war. Denn nicht alle Lücken werden “gerissen”.

Manche Lücken waren schon immer da.

Und dann ist es gut, sie lesen zu können.

Advertisements