Gezeichnete Synästhesie: Wesensanzüge.

20141005_150634

Manche Wortwesen tragen Anzüge aus gelbem Cord. Manche von ihnen rauchen Pfeife und manche schauen vorwitzig. Einige bewegen sich gelassen, andere hektisch. Und dann gibt es die, die sich zeitweilig verselbstständigen. Diese Woche waren es bei mir die Hutschachteln.

Das Wort “Hutschachtel” trägt zwar keinen gelben Cordanzug. Doch es wird von einem Wortwesen bewohnt, das mich anrührt, denn es ist schlicht und umfassend vornehm. Es ist hutrot, trägt einen viktorianisch anmutenden Hut und eine Schachtel mit sich herum. Es ist zart und unaufdringlich, keinesfalls gleißend. Wäre es nicht so höflich, würde es huschen. Das Hutschachtelwortwesen schreitet jedoch angemessen und auf leisen Schuhen.

Es raschelt auch manchmal mit dem Seidenpapier, das sich in der Schachtel befindet. Ist es ein Wunder, dass es mich diese Woche bannte und ich kaum die Augen von ihm lassen konnte? Ich ließ mich sogar zu der Forderung hinreißen: “Hutschachtelsätze. Wir brauchen mehr Hutschachtelsätze.” Und bekam Zeilen über Wachteln, Wanderer und andere Hutschachtelanwender. Das Leben kann so schön sein!

Welches meiner Wortwesen einen Anzug aus gelbem Cord trägt, verrate ich nicht. Nur soviel: Es ist ein beleibter, kleiner Herr, der fröhlich ist und meist zufrieden und am Sonntag auch einen Hut trägt. Unter der Woche käme es ihm etwas übertrieben vor.

Advertisements