Wer bin ich und wenn ja, welche Farbe?

IMG_4156 Es gibt viele Namen für mich. Meinen Originalnamen natürlich, dazu diverse Kosenamen und Benutzernamen. Je nachdem, wie ich angesprochen werde, ändert sich auch die Farbgebung meiner Person. Nicht meine Identität, das wäre ja höchst beängstigend; doch die Atmosphäre wird in andere Farben getaucht, wenn Sätze mit meinen Kosenamen beginnen.

Mein Originalname ist grün mit leicht blauen und schwarzen Tendenzen. Das J trägt die gleiche Frisur, die ich selbst mit 3 Jahren trug. Pony und halblang. Darunter schauen grünbraune Augenflecken hervor. Wer mich so nennt, begrünt kurzzeitig das Feld um mich herum.

Mein Lieblingskosename im Kontext Liebe ist zartrosa-mildorange. Er wurde für mich entwickelt und das Wort kannte ich vorher nicht. Das P hat ein freundliches Gesicht und im Hintergrund sind lieblich-weiße Punkte zu sehen. Wenn ich so betitelt werde, wird meine Umgebung für den Moment rosé-mildorangefarben und im Hintergrund sind Fontänen zu sehen, die Glück (das übrigens die gleiche Farbe hat wie der Kosename) hervorsprudeln.

Der Kosename von meiner besten Freundin an mich ist ähnlichfarben wie mein Originalname, doch das B ist lieb und schaut wie ein freundliches Pony in den Rest der Buchstaben hinein.

Sollte ich einmal “Schatz” genannt werden, dann wäre das ein knisterndes, zeitungsfarbenes Wort.  Liebling wäre gelbhellblau und hätte beim schwesterngeborgenen L eine Sonnenbrille auf der Nase. So sähe dann auch kurz um mich herum die Welt aus. Und wird jemand anders so gerufen, ist auch dieser Mensch für einen Moment in diese Farben eingewickelt und wird vom L durch die Sonnenbrille hindurch freundlich betrachtet.

Advertisements

5 Gedanken zu “Wer bin ich und wenn ja, welche Farbe?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.