Brahms sehen: Es fehlen nur gelbe Streifen.

20150214_143356 https://www.youtube.com/watch?v=3Qzw23e9w4E

Hellbraune und gelbe Streifen fehlen auf diesem Foto, die immer dann auftreten, wenn die Geige hohe, lange und virtuose Passagen spielt – doch dieses Foto zeigt ansonsten ziemlich genau einen Ausschnitt aus meiner synästhetischen Wahrnehmung der Violinsonate No 2 in A-moll, Opus 100 von Brahms. Zwischendurch sind Wellen – und selbstverständlich Locken zu sehen. Denn Violinen sind Damen mit Locken. Auch wenn die Stradivari von Anne-Sophie Mutter Lord Dunn-Raven heißt.

(Ab 11:32 wird es übrigens zum Schmachten schön. Auch ganz unabhängig von den goldenen Locken und dem strahlenden Lichtbogen, der die Melodiebrücke wieder hinunter führt zu 12:00).

Advertisements

2 Gedanken zu “Brahms sehen: Es fehlen nur gelbe Streifen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.