Gute Nachricht: Gallensteinfarbe gefunden!!

Es ist mir eine große Freude mitzuteilen, dass dieses Stück Madeirameer eine hohe Ähnlichkeit mit dem Hintergrund zu einem der schönsten Wörter meiner Welt aufweist. Ich zitiere aus meinem Beitrag „Sag mir was Schönes!“ – „Gallenstein!“:

„Gallenstein.

Es ist smaragdgrün, schwimmend, das G sehr stabil, es ist bläulich und der Hintergrund ist das Meer. Gallen: eine Farbe, die kaum zu beschreiben ist, ein warmblau und Stein ist eigentlich beige. Doch in der Paarung kommt es zu diesem speziellen smaragdgrün.“

Die Struktur des Wassers mit den Lichtpunkten und den Wellen – das alles kommt dem was in meinem inneren Raum auftaucht sehr nahe.

Die Freude darüber, dass ich das Wort Gallenstein unter meinen Urlaubsfotos entdeckte, überwiegt ein wenig den Wintergroll, der mich heute morgen beschlich, als ich das Hohngelächter der neulich noch frühlingsverführerisch winkenden Abendluft in Form einiger Nass-Schneeflocken hörte.

Da kann ein Gallensteinglück (wie bereits oft erwähnt, meine ich das Wort, nicht die Krankheit, bitte, ich möchte keinen Gallenstein bekommen, habe mich nur rein synästhetisch für die Buchstabenreihe G-a-l-l-e-n-s-t-e-i-n entfacht und aus irgendeinem Grund glaube ich immer, das dazusagen zu müssen, man weiß ja nie, die Magie der Sprache und so weiter, herrje… gleiches galt seinerzeit für Chlamydien) meine Stimmung doch gleich ein wenig heben. Frühlingsgefühle im inneren Raum… auch schön.Gallensteinfarben Gallensteinfarben.

Advertisements

5 Gedanken zu “Gute Nachricht: Gallensteinfarbe gefunden!!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.