50 shades of horror. Geschlechtsteile und ihre Namen.

Wir kennen uns ja alle noch nicht so gut. (Eine aktivierte Kommentarfunktion würde dem vielleicht Abhilfe verschaffen). So fällt es mir naturgemäß schwer, über Geschlechtsteile und ihre Namen zu sprechen. Doch als Synästhetikerin fühle ich mich dazu verpflichtet, auch schwierigen Themen der Sprache Raum zu verleihen. Doch wirklich nur leihen, denn es gibt Wörter, die sollen nicht zu lange in meinem inneren Raum bleiben. Kurz auftauchen und dann verschwinden sollen sie stattdessen. Wie Gäste auf einer Party, die noch weiterziehen. Das sind nicht die schlechtesten Gäste. Wir gehen noch woandershin! Kein Problem, die Nacht ist ja noch jung und so.

Das eine Geschlechtsteil: weißgrauschwarz. Hat einen Bart am P. Der Klang verengt den Mund so ähnlich wie das Wort mundfein, besonders enis.

Das andere: rotblauorange. Sieht ein bisschen aus wie Klavikula-Fraktur, erzeugt jedoch im Gegensatz zu dieser keine Achterbahngefühle. Hat ein großes Auge am V kleben und agina ist dann augenfrei. Das Auge hat sogar Pupillen. Eine Pupille natürlich nur.

Dem aufmerksamen Leser wird nicht entgangen sein, dass ich mich betont sachlich für die medizinischen Ausdrücke entschieden habe. Denn es gibt noch weit entsetzlichere Namen, die einen an den Rand der Blümeranz bringen. Da wäre das mit Sch für das Damenorgan, das schlimm klingt und mit dem eide den Gaumen verzerrt, doch recht neutral gelbgrau aussieht. Und das Wort mit Gl für das Herrenorgan, das sich allgemein mit dem ied wie ein glitschiger Fisch aufführt, aber farblich auch eher gelbgrau in Erscheinung tritt.

Es fehlen schneefeine Namen für diese Dinge, Wörter, die prachtvoll wie Gallenstein, gar schneidig wie Baron von Kleckewitz, schnurfarben, kleefreundlich oder klandestinaufregend daherkommen und den inneren Raum mit Glanz und Frohsinn erfüllen. Statt mit Gramscham und dem Wunsch, dass die Gäste rufen, war schön hier, wir gehen noch woandershin, will jemand mitkommen, klar, Schleimpfropf und Eifrisch, kommt gerne mit!

Advertisements