„Sag mir was schönes!“ – „Gallenstein!“

„Sag mir was schönes!“ – „Habseligkeiten!“

(http://www.deutscher-sprachrat.de/index.php?id=301)

Das Wort „Habseligkeiten“ wurde 2004 vom Deutschen Sprachrat zum Gewinner gekürt. Lexikalisch und klanglich ohne Frage ein Kleinod der deutschen Sprache.

Eines der schönsten Wörter in meinem synästhetischen inneren Raum ist:

Gallenstein.

Es ist smaragdgrün, schwimmend, das G sehr stabil, es ist bläulich und der Hintergrund ist das Meer. Gallen: eine Farbe, die kaum zu beschreiben ist, ein warmblau und Stein ist eigentlich beige. Doch in der Paarung kommt es zu diesem speziellen Smaragdgrün.

Ein Schatz, dieses Wort. Dennoch: als realen Gegenstand brauche ich ihn nicht. So weit geht meine Liebe zu dem Wort dann doch nicht.

Lieben war auf Platz 3. Für mich schlicht gelb.

Advertisements