Violinen sind Frauen mit Locken.

Wie es ist: sehen, was andere nur hören: Musik – mal ein flötgrauer Strom, ein Fluss, der sich wellenwindet vor schwarz. Und die Streicher sind im Hinten und flimmern. Wie Graubrot, Weißbrot, Schwarzbrot sind die Akkorde aufeinandergeschichtet. Die Stimme der Frau im Radio klingt nach Zwieback, nein schmeckt wie Zwieback.  Und das Flugzeug stört, es tönt schwarz und rohrgleich.

Nun ein Violinkonzert, Violinen sind Frauen mit Locken, jedoch von hinten seitlich, nur im Profil zu sehen, Geigen sind rot, alt. Jung, die Musik – hell und menschenblau.

Triller sind Locken, gelockte Haare, die sich um sich selbst drehen – aber nur wenn man sie hört. Das Wort Triller ist schwarz mit Pagenkopf. Mit sehr hellem Teint.

Advertisements